skip to Main Content

EDI MIT BMW

Softzoll-EDI/BMW-visual
Softzoll-EDI/BMW-Logo

BMW-Logo (2020)

Elektronischer Datenaustausch mit BMW

Später Abschied von alten VDA ASCII-Standardformaten bei der BMW Group

Die BMW AG begann schon 1985 mit ersten EDI-Pilotanwendungen für Lieferanten. 1989 wurde ein Liefersteuersystem eingeführt, das den Geschäftsprozess Feinabruf ermöglichte, und zum Anlass genommen wurde, den elektronischen Datenaustausch mit den Geschäftspartnern von BMW zu forcieren.
Im Gegensatz zu anderen Automobilproduzenten wie Daimler oder VW hat BMW allerdings relativ lange an den alten VDA ASCII-Standardformaten festgehalten. Der Einsatz dieser VDA-Formate betrifft vor allem die folgenden EDI-Geschäftsrozesse:

Von BMW genutzte VDA-Formate im ASCII-Standard

  • rcv VDA 4905 BMW: Lieferabruf von BMW im VDA ASCII-Standard
  • rcv VDA 4915 BMW: Feinabruf von BMW im VDA ASCII-Standard
  • snd VDA 4913 BMW: Liefermeldung an BMW im VDA ASCII-Standard
  • rcv VDA 4908 BMW: Zahlungsavis von BMW im VDA ASCII-Standard

In jüngster Vergangenheit stellt aber auch BMW vermehrt auf die neuen globalen VDA/EDIFACT EDI-Definitionen um. Die Umstellung betrifft vor allem die klassischen Kernstandorte von BMW.

Die wichtigsten EDI-Geschäftsprozesse im VDA-Format Global EDIFACT

  • rcv DELFOR BMW: Lieferabruf von BMW im VDA EDIFACT-Standard Global DELFOR
  • snd DESADV BMW: Liefermeldung an BMW im VDA EDIFACT-Standard Global DESADV
  • snd INVOIC BMW: Rechnung an BMW im VDA EDIFACT-Standard Global INVOIC

Der Umstellungsprozess wird sukzessive durchgeführt,. Insbesondere die ausländischen BMW-Standorte und eigenständige Produktionslinien sind momentan noch nicht in vollem Umfang von der Umstellung von VDA ASCII-Formaten auf VDA Global EDIFACT-Formate betroffen:

  • BMW UK 4905 & 4913
  • BMW CZ 4905 & 4913
  • BMW Steyr 4905 & 4913

EDIFACT ORDERS für die C-Teile Beschaffung

Im Bereich der C-Teile Beschaffung kommt bei BMW nach wie vor auch der klassische Bestellprozess zum Einsatz, der überwiegend über den EDI-Prozess EDIFACT ORDERS abgebildet wird:

  • rcv ORDERS BMW: Bestellungen von BMW im EDIFACT-Format

Eigene OFTP2-IDs für die einzelnen BMW-Standorte

BMW hat die gesamte EDI-Datenkommunikation bereits frühzeitig komplett auf OFTP2 umgestellt. Dabei ist zu beachten, dass die einzelnen BMW-Standorte meist über eigene OFTP2-IDs verfügen. Um dieser Anforderung zu entsprechen, kann die Anbindung entweder über EDI Workflow-Kopien mit Vorteilen für ein holistisches Monitoring erfolgen, oder die einzelnen BMW OFTP2-IDs werden subsummiert und über hinterlegte Kommunikationstabellen an die einzelnen BMW-Standorte adressiert.

Softzoll-EDI-BMW/eInvoicing-Portal

BMW-Logo (2020)

Informationen und Ressourcen zu EDI mit BMW auf dem Supplier-Portal der BMW Group

Im Bereich der eInvoice Exchange Platform der BMW Group wird dargelegt, wie Partner und Lieferanten von BMW Belege digital an die BMW Group versenden bzw. wie Belege auf elektronischem Weg von BMW empfangen werden können. Neben ausführlichen Informationen werden hier auch EDI-Umsetzungsleitfäden, Codelisten für die unterschiedlichen BMW Geschäftsbereiche usw. zur Verfügung gestellt.

Für alle weiteren Fragen steht Ihnen das Team von Softzoll zur Verfügung.

Softzoll-EDI/Kontakt-aufnehmen

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Softzoll unterstützt Sie beim elektronischen Datenaustausch mit der BMW Group und allen unterschiedlichen Marken und Geschäftsbereichen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

KONTAKT
Telefonische Unterstützung
und Beratung unter:
 +49 (0)30 210023-50
Mo - Fr, 9.00 - 17.00 Uhr
Hinterlassen Sie uns eine Nachricht, wir melden uns
umgehend bei Ihnen zurück.

 zum Kontaktformular
Back To Top